Ein Herz für Tiere

 

22.11.2021

 

Auch in diesem Jahr rief die Schulfamilie der Mittelschule Theodor Heuss auf, Futter für das Tierheim in Plattling zu spenden.

So wurden innerhalb kürzester Zeit zwei große Kartons mit Verpflegung für Katzen, Hunde und weitere Kleintiere gesammelt. Die Schülerinnen, Schüler, Eltern, Lehrkräfte und Mitarbeiter zeigten einmal mehr ein Herz für Tiere.

Im Namen des Tierheims nahm Frau Heidi Diehl die Kartons von der Konrektorin der Schule, Frau Sylvia Fleder, in Empfang.

 

 

Mit freundlicher Genehmigung des Donau-Anzeigers:

 

 

Berufsfindung - Bewerbung - Auswahlverfahren

 

19.10.2021

Nachdem die Termine im vergangenen Schuljahr coronabedingt verschoben werden mussten, konnte nun Teil 1 (Bewerbung) und Teil 2 (Vorstellungsgespräch) des Bewerbungstrainings endlich gemeinsam stattfinden.

Beide 9. Klassen durften die hierfür perfekt ausgestattete AOK Geschäftsstelle Deggendorf vor Ort besuchen.

Zunächst machten sich die Jugendlichen mit Fr. Sevda Avci (AOK Deggendorf) Gedanken über die Berufsfindung. Sehr wichtig sei dabei die Frage, welche Stärken und Interessen die Schüler haben. Außerdem wurde auf die vielfältigen Entscheidungshilfen, wie verschiedene Tests, den Berufsberater und die Praktika zum Kennenlernen der Berufsgruppen usw. hingewiesen.

Gemeinsam wurde erarbeitet, wie man Stellenangebote finden kann und - ganz wichtig - wie eine gute, gelungene und ansprechende Bewerbung aussieht.

Welcher Inhalt gehört in die Bewerbungsmappe? Wie ist das Anschreiben und der Lebenslauf aufgebaut? Wie sollte das Foto aussehen und wie funktioniert eigentlich eine Onlinebewerbung? All diese Dinge wurden ausführlich besprochen.

 

Schließlich wurde das Auswahlverfahren thematisiert. Die 9. Klässler lernten Einstellungstests kennen und durften diese gleich einüben.

Im Anschluss daran, befasste sich die Gruppe mit dem Vorstellungsgespräch.

Wie bereite ich mich darauf vor? Wie verhalte ich mich richtig? Mit welchen Fragen kann ich rechnen? Wie hinterlasse ich einen positiven Eindruck?

All diese Fragen konnte beantwortet werden.

Einer der wichtigsten Bestandteile des Bewerbungstrainings war dann die reelle Einübung der Vorstellungsgespräche als Rollenspiel. Die Schülerinnen und Schüler konnten sich also selbst ausprobieren und die Situation einüben. Sowohl die Mitschüler, als auch Fr. Avci, gaben den „Bewerbern“ sofort im Anschluss Feedback darüber, was gut ankam, welchen Antworten passen waren und was noch verbessert und optimiert werden könnte.

 

Zum Ende der sehr wichtige und gewinnbringenden Veranstaltung wurden noch viele Fragen gestellt und von der Fachfrau beantwortet. Die Schüler waren mit großem Interesse bei der Sache und konnten viel Wertvolles für ihre zukünftigen Vorstellungsgespräche lernen.

 

Die Planung der Veranstaltung übernahm die Jugendsozialarbeit an Schulen.

 

 

 

 

Vor Gericht (aber nur zu Besuch!)

 

14.10.2021

Jeder Mensch hat das Recht auf einen fairen Prozess. Davon konnten sich die Schülerinnen und Schüler der siebten Jahrgangsstufe der Mittelschule Theodor Heuss im Rahmen ihres GPG Unterrichts beim Amtsgericht Deggendorf überzeugen. Hier erhielten sie Einblick in drei öffentliche Gerichtsverhandlungen. Es ging um Diebstahl, Unterschlagung und einen Verstoß gegen das Versammlungsrecht. So konnten sie sich ein Bild davon machen, wie der Staat für die Wahrung des Rechts sorgt, um ein freiheitliches und friedliches Zusammenleben zu gewährleisten.

 

 

 

Ahoi auf der MS Wissenschaft!

 

28.09.2021

Am Dienstag, den 28. September 2021 besuchten unsere beiden siebten Klassen im Rahmen einer Wissenschaftsexkursion die MS Wissenschaft. Dieses ehemalige Frachtschiff ist ein Ausstellungsschiff, das den interessierten Schülerinnen und Schülern aufzeigt, wie beispielsweise T-Shirts aus Holz, Möbel aus Popcorn oder Plastik aus Pflanzen hergestellt werden können. Alles steht also unter dem Rahmen der Bioökonomie. Des Weiteren wurden die Schüler einerseits durch das fachkundige Personal, andererseits spielerisch über verschiedene, motivierend aufgebaute Stationen darüber aufgeklärt, wie nachwachsende Rohstoffe fossile Brennstoffe ersetzten können. Ziel der MS Wissenschaft ist es aufzuzeigen, dass eine nachhaltige Wirtschaft auf Grundlage nachwachsender Rohstoffe möglich ist. Die jungen Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler nahmen sichtlich begeistert das umfangreiche Angebot, sich mit dieser zukunftsorientierten  Thematik auseinanderzusetzen, wahr. Im Anschluss belohnten sie sich mit einem kühlen Getränk und einer warmen Pizza.

 

 

 

Innovationen hautnah erlebt

 

09/2021

Wie wird aus einer guten Idee eine erfolgreiche Innovation? Was versteht man überhaupt unter Innovationen? Wie können Sie unser Leben positiv verändern? Wozu sind sie gut – und sind auch Risiken mit ihnen verbunden? Antworten auf diese und noch viel mehr Fragen zeigt die neue Informations- und Dialoginitiative des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) auf ihrer bundesweiten Tour mit der Initiative „InnoTruck“. Das doppelstöckige Fahrzeug reist ganzjährig durch Deutschland und zeigt anschaulich, welche Rolle Innovationen in unserem Alltag spielen.

Die Schülerinnen und Schüler aus der siebten, achten und neunten Jahrgangsstufe hatten in der letzten Septemberwoche die Gelegenheit an diesem abwechslungsreichen Vorführungs- und Veranstaltungsangebot teilzunehmen, als der Lastkraftwagen Station in Deggendorf gemacht hat. Die Ausstellung im „InnoTruck“ stellte auf rund 100 m2 Fläche mehr als 80 überwiegend interaktive und aussagekräftige Exponate aus, eine spannende Entdeckungsreise von der Forschung über die Technologie und die Anwendung bis hin zu Berufsbildern und Mitmachangeboten. Nicht nur Anschauen – auch Anfassen und Ausprobieren lautete dabei die Devise. Bei Experimenten zu verschiedenen Themenschwerpunkten konnten die Schüler unter Anleitung der wissenschaftlichen Betreuer selbst in die Forscherrolle schlüpfen. Dabei galt es etwa zu untersuchen, wie die Elektromobilität der Zukunft auf Basis von Wasserstoff funktionieren kann, wie die Stromerzeugung nach dem Vorbild der Pflanzen mit einer organischen Solarzelle gelingen kann oder wie mithilfe eines Rasterelektronenmikroskops kleinste Materialstrukturen sichtbar werden. So wurde stets die Bedeutung technischer Innovationen für den Alltag anschaulich vermittelt und auf diese Weise Begeisterung der Schüler für den wissenschaftlichen Fortschritt geweckt.